header

Forschungsdialyse

Die Forschungsdialyse der Nephrologie beschäftigt sich mit der Entwicklung und Verbesserung moderner Dialyseverfahren. Hierfür werden im Labormaßstab extrakorporale Kreislaufversuche realisiert und es erfolgen molekularbiologische Charakterisierungen von Filtervorgängen, Hemofiltern sowie Adsorptionsmaterialien.

Ein Hauptforschungsschwerpunkt der Forschungsdialyse ist die Albumindialyse als extrakorporales Leberunterstützungsverfahren.

Dabei untersuchen wir unter anderem funktionelle Eigenschaften des Albuminmoleküls, wie z.B. seine Bindungsfähigkeit für Toxine oder die Interaktion des Albumins mit anderen Proteinen.

Methodische Schwerpunkte:

-          Chromatographische Trennungen von Proteingemischen (Affintätschromatographie, Ionenaustauschchromatographie und Größenausschlußchromatographie)

-          Elektrophoretische Separation von Proteinen mittels eindimensionaler (SDS-PAGE) und zweidimensionaler Elektrophoresen (2D-Elektrophorese)

-          Immunologische Methoden zum Nachweis von Proteinen (ELISA und Western Blot) sowie Analysen von Protein-Protein Interaktionen durch Immunpräzipitation

-          6 – 120h Dialyse-Experimente zur Charakterisierung von Hohlfasermembranen für die klinische Anwendung

-          Zellkulturexperimente zur präklinischen Testung von Medikamenten, Adsorptionsmaterialien oder Patientenplasmen auf Leber- und Nierenzellen

Eine Betreuung von Praktika- / Bachelor- / Master- / Doktorarbeiten erfolgt im Rahmen verschiedener Studiengänge (Fokus auf medizinische Biotechnologie, Biomedizintechnik, Humanmedizin, Biologie).

 

Kontaktdaten:

Dr. med. Jan Stange

jan.stange{bei}med.uni-rostock.de

+49-381-494-7330

 

Prof. Dr. Martin  Eggert

martin.eggert{bei}med.uni-rostock.de

+49-381-494-7383

 

Wissenschaftliche Mitarbeiter

M. Sci. Adrian Dominik

Dr. Badr Ibrahim